Windows Updates Problematik

Wie ist es momentan um die fehlerhaften Updates bei Microsoft(TM), Apple(TM) und Google(TM) bestellt?. Es wird immer mehr um Sicherheit gerufen, aber die Sicherheit bleibt dabei auf der Strecke. Wir bewegen uns seit dem NSA und Snowden Vorfall, immer weiter rückwärts. Und das zusätzlich Schlimme daran ist, dass immer weniger Programme ordentlich funktionieren und immer mehr User unsicher sind, ob sie nun etwas installieren können, oder ob sie es nicht doch besser bleiben lassen sollen. Aktuelle Szenarien: Updates werden herausgebracht und einen Tag später wieder zurückgezogen, weil zahlreiche PCs Probleme haben und die benötigte Software nicht mehr startet. Hardware wird in der Werbung angeprießen, aber kommt erst Monate später auf den Markt, weil Probleme mit Software und Hardware vorhanden sind. Man soll angeblich das „sichere“ SSL3.0 verwenden, welches Wochen später wieder als hoch unsicher eingestuft wird. Man soll das „sichere“ https benutzen, welches dann aber wieder als „nicht wirklich sicher“ erklärt wird. Man soll Firewalls einsetzen, welche teilweise aber absichtlich falsche Zertifikate beinhalten. Man soll Virenscanner einsetzen, welche aber tatsächlich um Monate veraltet sind. Seitdem die Software-Hersteller und die Internet-Macher, das Wort SICHERHEIT groß schreiben, tun wir alles, um eben diese zu verhindern, oder zu blockieren. Die Hersteller müssen sich Sprüche wie „In der Cloud wird geklaut“ zu Recht gefallen lassen. Viel Schlimmer ist jedoch, dass bereits auf dem eigenen Smartphone, oder dem eigenen PC alles geklaut wird, sobald man mit dem Internet verbunden ist. Nie war das Internet so unsicher wie heute. Und es ist abzusehen, dass es künftig noch erheblich mehr Probleme geben wird. Kleine Software-Hersteller die Apps oder PC-Programme herstellen, haben momentan alles andere als Spaß an der Freude zu programmieren. Heute etwas zu programmieren, heißt gleichzeitig, dass es mehr oder weniger „für die Katz“ war, da sich von einem Tag auf den anderen, viele gravierende Dinge (Standards, Techniken etc..) im Internet ändern und ebenso in den Betriebssystemen, den Virenscannern und den Firewalls. Wohin soll der momentane Weg führen? Die Antwort könnte lauten: Zu einem Offline-, anstatt zu einem Online-Verhalten der User. Wie in alten Zeiten; man wählt sich ins Internet ein, holt seine eMails und loggt sich wieder aus dem Internet aus. So einfach ist das aber nicht. Da gibt es noch Techniken wie Bluetooth und NFC, welche ständig in unseren Smartphones und auf unseren Chipkarten umher funken.. Fazit: Wirkliche Sicherheit kann und wird es nie geben. Aber eines ist aktuell offensichtlich, nämlich dass wir uns rückwärts bewegen. Dies ist definitiv fatal !

(Dieser Betrag ist eine persönliche Meinung des Autors, welche auf zahlreiche Presseberichte und eigenen Erfahrungen beruht. Die genannten Marken, Hersteller und Firmen, sind eingetragene Handelsmarken und beinhalten ebenfalls Schutzrechte.)

Advertisements